Staatliche Grundschule "Geschwister Scholl" 
Sonneberg

Organisation der Selbsttestungen sowie Verfahren bei einem positiven Antigen-Schnelltest

   Sonneberg, 05.11.2021

Liebe Eltern,

ab dem 08.11.2021 ist die Testteilnahme verbindlich.

- Für alle Schüler und das Personal besteht eine wöchentlich zweimalige Testpflicht.

  • Vom Test befreit sind Schüler sowie Personen, die einen 3G-Nachweis vorlegen (z.B. eine gültige negative Testbescheinigung einer Apotheke, eines Testzentrums usw. ,  bzw. eines negativen PCR-Tests oder eine gültige Bescheinigung "Genesen" bzw. "Geimpft").
  •  Sollte Ihr Kind zu diesen Terminen nicht anwesend sein, so muss es bei Ankunft an der Schule eine Bescheinigung über ein negatives Testergebnis vorlegen bzw. im begründeten Ausnahmefall den Test erst im Sekretariat durchführen. Regelmäßiges Zuspätkommen stellt keinen begründeten Ausnahmefall dar. 
  • Erst bei negativem Testergebnis darf das Kind am Unterricht teilnehmen.
  • Ohne 3G-Nachweis oder Testteilnahme in Schule --> Bußgeld.


Wichtige Hinweise:

  • Wir führen unsere Tests wöchentlich montags und donnerstags in der ersten Stunde im jeweiligen Klassenraum durch. 
  • Wir stellen den Schülern Lolli-Tests zur Verfügung, die sie entweder im Mund bzw. in einem Behälter als Spucktest durchführen können.

  • Sollte Ihr Kind den Test als Spucktest durchführen wollen, so schicken Sie ihm unbedingt an den Testtagen einen entsprechenden Behälter (z.B. Dose mit dichtem Deckel, keinen Wegwerfbecher) mit.

 


Verfahren bei einem positiven Antigen-Schnelltest

Sehr geehrte Eltern,

zum Vorgehen bei einem positiven Testergebnis ist mir noch keine neue Regelung bekannt.

Ich möchte Sie deshalb über die bisherigen Festlegungen des Landkreises zum Verfahren bei positiven Antigen-Schnelltest informieren.

Hier die relevanten Auszüge aus dem Informationsschreiben des Landkreises an die Schulen vom 31.05.2021:

"...

2. Liegt ein positives Testergebnis des Antigen-Schnelltests vor, muss sich zunächst nur der betroffene Schüler umgehend in Isolation begeben. Für diesen Schüler wird schnellstmöglich ein PCR-Test veranlasst. ...

4. Soweit der durchgeführte PCR-Test positiv ist, erfolgt durch das Gesundheitsamt eine Einzelfallentscheidung bezüglich der Verfahrensweise zu den weiteren Schülerinnen und Schülern bzw. des pädagogischen Personals.

..."                              (Auszug aus dem Schreiben)

Weitere Hinweise zu den Schüler-Selbsttests:

- Die Selbsttests werden im Klassenraum bzw. Gruppenraum unter Aufsicht des Lehrers durchgeführt.

- Bei Schülern mit positivem Selbsttestergebnis verständigen wir sofort die Eltern. Diese Schüler müssen sofort isoliert und abgeholt werden und befinden sich von da an in Isolation. Das Gesundheitsamt wird von der Schule verständigt. Die Eltern veranlassen einen PCR-Test. Das Testergebnis muss von den Eltern umgehend ans Gesundheitsamt geleitet werden. Bei einem negativen Testergebnis hebt das Gesundheitsamt die Quarantäne umgehend auf.


Mit freundlichen Grüßen

Ramona Buhl      

    Schulleiterin